onkopharm.de

Quelle: Zeitbombe Umwelt-Gifte, Martin Schriebl-Rümmele

Pestizide als Bienenkiller, Hormone im Trinkwasser, Düngemittel und Schadstoffe in Lebensmitteln, krebserregende Abgase, Elektrosmog. Wir atmen, essen, trinken – und werden dabei krank. Den Herstellern von Lebensmitteln und anderen Industriezweigen geht es nicht um Gesundheit und Umweltschutz, sondern um möglichst hohe Profite. Chemische Industrie, Pharmafirmen und Lebensmittelriesen verdienen doppelt: an krankmachenden Produkten und noch einmal mit der Behandlung dieser Krankheiten oder mit scheinbar gesundheitsfördernden Nahrungsmitteln.

Zeit, gegenzusteuern. Längst gibt es Alternativen in Prävention und Therapie. Für die Pharmaindustrie sind diese aber nicht interessant, weil hier kaum lukrative Patente möglich sind. Für den Einzelnen liegt hier die Chance sein Leben zu ändern, schädliche Gifte loszuwerden und langfristig gesünder und besser zu leben.

Quelle: Zeitbombe Umwelt-Gifte, Martin Schriebl-Rümmele