onkopharm.de

Vulkanmineral

Naturmineralien – Schätze für unsere Gesundheit…
 
...titelt ein Artikel von Prof. Karl Hecht, Neurophysiologe an der Humboldt-Universität in Berlin aus raum & zeit 151/2008. Er beschreibt unter anderem  „…die wichtigsten Funktionseigenschaften der Naturgesteine Klinopthilolith-Zeolith, Montmorillonit, Bentonit und verschiedener Tonarten:


1. Autoregulation im menschlichen und tierischen Organismus
2. Steuerung des Elektrolythaushalts
3. Detoxikation (Entgiftung)
4. Adsorption
5. Ionenaustausch
6. Molekularsiebfunktion
7. Katalysatorfunktion
8. Zufuhr von kolloidalem Silizium zur Steuerung der Funktionen der Grundsubstanz der extrazellulären Matrix
9. Antioxidantienwirkung
10. antibakterielle, antiviruelle, antimykotische (Pilze) Wirkung
 

Natur-Klinopthilolith-Zeolith hilft bei Belastung durch Schadstoffe und Radioaktivität
 
Der Zeolith erregte öffentliches Aufsehen, als er 1984 nach der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl/Ukraine zur Behandlung von Strahlengeschädigten, vor allem zur Ausleitung von Radionucliden (Caesium 137), eingesetzt wurde. In Pulverform, in Wasser verrührt, in hohen Dosen (5-10 g/Tag), kombiniert mit Vitaminen, Spirulina (Alge) und anderen Naturwirkstoffen, rettete Natur-Klinopthilolith-Zeolith vielen Menschen das Leben.

 

Damals griff man aber bereits auf Erfahrungen japanischer Ärzte zurück, die Klinopthilolith-Zeolith 1945 zur Behandlung von Strahlengeschädigten nach dem Abwurf von Atombomben auf die Städte Nagasaki und Hiroshima durch US-Flugzeuge eingesetzt hatten. Der explodierte Atomreaktor in Tschernobyl wurde mit 22000 Tonnen Klinopthilolith-Zeolith eingesargt und strahlungssicher gemacht. Im medizinischen und tiermedizinischen Bereich entdeckte man, dass Natur-Klinopthilolith-Zeolith als biologischer Autoregulator, also als Wirkstoff Schadstoffe ausleitet und die Selbstregulation stabilisiert. Er stellt somit auch ein wichtiges unspezifisches Basistherapeutikum und –prophylaktikum dar."